EnglishGermanFrenchRussianItalianSpanish
Log inRegister
 
Uli-Ro - ein Borone startet neu X3
Post new topic Reply to topic Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Next
View previous topic :: View next topic
Author Message
00Siggy00





Joined: 09 May 2006
Posts: 139 on topic
Location: Recklinghausen
Thank you for registering your game
PostPosted: Mon, 21. Aug 06, 10:40    Post subject: Reply with quote Print

Ich wache auf bin wieder in einen Kerker. die Luft ist besser und Sauerstoffreicher. Bin ich noch auf diesen Schiff es ist dunkel, kann nichts sehen. bin ich allein? spüre eine Anwesenheit. "Hallo?" hauch ich vorsichtig in die dunkelheit. Gehe etwas vor, und taste mit meinen Händen vorran.
"Psst" kommt mir entgegen und "wer bist du?"
"Ich bin ein Argone heiße Siggy."
"Bin Lycaner Brooke"
"Sicher eigendlich bin ich King Kong." doch kaum habe ich es ausgesprochen packt mich eine Hand am Hals und einig securas später drückt diese mich an die Wand. Meine Füße zappeln in der Luft.
"Ich kann dich jetzt töten. Argone Siggy. Doch heute lass ich dich am Leben. Bin schlißlich kein Wehrwolf. meine Dominanz ist Vampier. Zudem sitzen wir beide in einen Boot, vieleicht bist du mir ja nützlich."
Dann lässt sie mich runter.
"Nützlich? vieleicht als Blutspender.!" zog mein Blaster, aber der wurde mir bevor ich einen Schuß abgeben konnte aus der Hand gehebelt.
Die Hand schmertzte.
"Vergiss deine lächerlichen Aktionen. sonst verwende ich dich wirklich noch als Futter"
Dann war es wider still. Ich sagte nichts darauf. wollte aber mein Blaster, und die Zellengenossin finden. Taste mich durch die Dunkelheit.
nach längerer Zeit find ich auch meine Waffe allerdings zerstört. der Abstrahlprojektor ist abgerissen. Wütend werf ich den Griff in die Dunkelheit.

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail Yahoo Messenger MSN Messenger
00Siggy00





Joined: 09 May 2006
Posts: 139 on topic
Location: Recklinghausen
Thank you for registering your game
PostPosted: Mon, 21. Aug 06, 22:29    Post subject: Reply with quote Print

Ein Asteroid schiebt sich durch das All. Begleitet von 20 Riesigen Raupenartigen lebenden Insectoidenzerstörer. Eine Heimat der Insectenzivilisation. Eine Wesensform, die ein Sector heimsucht, und mit vernichtender Agressivität als futter für ihren lebenden Schiffen ausbeutet. Alles leben, alle Mineralien, alle fosilen Elemente werden gebraucht. Schließlich nach 10 Jazuras des Wachsens entsteht ein Lebendes Raumschiff. Das dann erwacht, und als neues alles zerfressendes M0 des Clusters seinen Platz findet. Beherbegt 10 Libellenförmige Korvetten große Kampfschiffe. Sowie 55 Jäger mit dem aussehen von Heuschrecken. die man zur Kategorie M3 einodrdnen kann. Alle diese bsitzen Bioenergiewaffen. Die alerdings nur eine Effektive reichweite von 1km besitzen. Die Zerstörunskraft verheerend ist. Am heufigsten werden eine Art Kampfdrohnen mit Sprengkopf zum kampf eingesetzt.
Der Asteroid ist die Geburtsstätte der riesigen M0, und der Arbeiter
Die M0 die Geburtsstätten der Libellen,Jäger und Drohnen, Soldaten.
Energiewaffen sind wikungslos. der Energiesaugende Panzer, der die Schiffe umgibt,schützt sie so vor ihren Feinden,Sogar die Kaakh fürchten sie. Aber die Schiffe, Soldaten brauchen auch Fleisch und Mineralien. Gehen auf Jagt.

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail Yahoo Messenger MSN Messenger
00Siggy00





Joined: 09 May 2006
Posts: 139 on topic
Location: Recklinghausen
Thank you for registering your game
PostPosted: Tue, 22. Aug 06, 23:37    Post subject: Reply with quote Print

Ein Signal erreicht einen paranidischen Zerstörer. Der Kapitän entscheidet sich dazu diesen zu folgen. erreicht nach einiger zeit die stelle, woher dieses "Notsignal" ausgesand sein sollte. Doch es war eine Falle Ein Zerstörer der Insectenzivilisation ist der Absender. Der Kaptain sah keine gefahr sich dem Schiff zu nähern, dar keine Energien gescannt wurden. ein tötlicher irrtum. Drohnen werden zum kampf ausgesetzt. stürzen sich auf den Odyzeus viele konnten durch die SWGs abgewehrt werden. die Schilde sind halb herrunter. Feuert auf das Raupenähnliche Schiff doch unbeirrt nimmt dieser kurs um in reichweite seiner Biowaffen zu kommen,
und schießt. Der Strahl umhüllt den Paraniden, seine Schilde versagen. bauen sich auch nicht mehr auf. Die Jäger starten setzen sich an der Hülle des Zerstörers,fressen sich durch die Hülle. Die Insektensoldaten, die an Fangheuschrecken oder Gottesanbeterinnen erinnern, verrichten ihre arbeit. Sammeln von Fleisch. Nach einiger Zeit ist der Odyzeus ohne Besatzung. Die Jäger fliegen zurück zum Mutterschiff. Befüllen diese mit Nahrung.
Ein Strahl erfasst noch eimal das Paranidische Schiff, hüllt es ein. Das schlißlich in einen Energetischen Feuer vergeht.

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail Yahoo Messenger MSN Messenger
00Siggy00





Joined: 09 May 2006
Posts: 139 on topic
Location: Recklinghausen
Thank you for registering your game
PostPosted: Wed, 23. Aug 06, 13:46    Post subject: Reply with quote Print

Ich wache auf hatte mich in eine Ecke gesetzt, muß wohl eingeschlafen sein. Ich erschrak die Vampiertussi taste meinen Körper ab nichts.
ein Lachen schallt durch den Raum.
"Hat er angst der kleine Argone? Du bist z.Z besser aufgehoben als sonst wo. Hoffe in deinen Interesse, das du das nun einsiehst, und soweit du kannst, das ich das auch von dir erwarten kann!"
"Ok ich denke ich kann die vertrauen. Nur was ist wenn du hunger bekommst? wie lange bist du schon hier?"
Dann werd ich dich beißen, wenn ich darf." Schon ziemlich lange. Sie fing an mich auszulachen.
Toll sie macht sich über mich lustig. Lenke vom Thema ab.
"Hast du eine Ahnung, wie man diese Insekten tötet?"
"Endlich eine Frage nach meinen Geschmack. Mechanische Waffen töten sie. Äxte, Messer, Projektilwaffen. Es ist am Effektifsten, den Kopf zu zerstören. Sie haben kein schmerzempfinden. Also Arme, Beine behindern sie höchstens einwenig."
Gut es scheint sie ist auf meiner seite.
"Gut hast du schon einen Plan?"
"Ja töten oder später verfüttern werden die uns sowiso. Einen kmpletten Plan hab ich nicht, aber wenn die uns verlegen, Töte ich die Wachen, evtl musst du eine ablenken."
Sie hat recht mehr Plan ist nicht drin.
"Du kannst dich auf mich verlassen."
Schlißlich werde ich lockerer, fühle mich erleichtert. Doch es ist nach wievor so dunkel, das ich nichts sehen kann. anders als das Geschöpf der Nacht.
" Wo bist du? ich will unser Bündnis mit einen Handschlag besigeln."
Strecke meine Hand aus, die wird auch sofort gefasst, einmal lang gedrückt. In mir kommt nun das Gefühl der Hoffnung auf. Ob es der Lycanerin auch so geht?

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail Yahoo Messenger MSN Messenger
00Siggy00





Joined: 09 May 2006
Posts: 139 on topic
Location: Recklinghausen
Thank you for registering your game
PostPosted: Tue, 29. Aug 06, 18:20    Post subject: Reply with quote Print

Och hier ist ja keiner mehr bin ich allein im Universum hat die Insektenzivilisation gesiegt? Nein Nein das kann nicht sein. Die Lycanerin und ich entkamen diesen lebenden Schiff. sahen die Gefangenen, wie sie verfüttert wurden. Lebendig verdaut wurden, Brooke mit ihren übermenschlichen Kräften tötete eine Wache nach dr anderen. Zerschmetterte deren Köpfe. bis wir nach einiger Zeit die Merkur erreichten. Feuerte Raketen ab. Die ein großes Loch in den Chitinpanzer riss. Somit kontakt mit der Aussenwelt schafften. Schließlich in den Insektenschiff den Sprungantrieb aktivierten. Mit einen Blitz verchwanden. Was mit dem Insektenschiff pasierte, lasst sich nur vermuten. Hofften, das dieses durch den Start zerstört wurde.

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail Yahoo Messenger MSN Messenger
00Siggy00





Joined: 09 May 2006
Posts: 139 on topic
Location: Recklinghausen
Thank you for registering your game
PostPosted: Tue, 5. Sep 06, 20:24    Post subject: Reply with quote Print

Da hat ja immer noch keiner reingeschrieben. wo seit ihr alle. Sad
Ok dann werde ICH die Geschichte schreiben. Wink
So dann werde ich mal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die vereinten Planeten und systeme Haben ich zum König der Galaxie und Bewahrer der Sprungtore gewählt. Razz
Ich bin ein guter und weiser König so geschah es, das der Teladi all sein Vermögen mir übergab und er nurnoch einen Harier haben wollte.
Da ich ja ein guter König bin darf er umsonst in der Königlichen Handelsstation wohnen. Razz
Uli Ro hat seine Habe abgetreten und auch die Boronische Königin musste einsehen das ich doch der hübschere König bin.
So geschah es das die Boronen zurück ins Meer gingen und mit dem Weltraum nichts mehr zu tun haben wollten.
Die Kriegerischen Split habe ich zu einen Kriegsvolk erkoren Einzelne Familien gibt es nun nicht mehr. Ich bin nun Ihr Herr. Twisted Evil
Die Paraniden sehen mich jetzt als ihre Gottheit an. und verbeiten den neuen Glauben mit Feuer und Schwert. Twisted Evil

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail Yahoo Messenger MSN Messenger
Heimat





Joined: 06 Nov 2002
Posts: 104 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Wed, 6. Sep 06, 10:35    Post subject: Reply with quote Print

[…]

Wozuras der harten Arbeit lagen hinter mir. Ich war kaum zum Schlafen gekommen und Ronja hatte ich kaum noch gesehen. Aber es waren erfolgreiche Wozuras gewesen. Ich saß erschöpft im Pilotensitz meines Nova-Aufklärers, der im freien Fall durch Splitfeuer schoß, und blätterte stolz meine Besitztümerliste durch.

Ronja meinte, Expansion sei der einzige Weg zum Erfolg, und so wurde expandiert. Liquide Mittel waren genug vorhanden gewesen, waren aber totes Kapital. Ich wollte in Drogen investieren. Mein Argument: Drogen werden immer benötigt und warfen guten Gewinn ab. Ronja strebte aber danach, in von der Gesellschaft akzeptierte Handelsgüter zu investieren, damit wir uns auch in anderen Kreisen bewegen konnten und als „ehrbare“ Händler akzeptiert werden. Ist schon klar was sie wollte, auf Bälle gehen, bei Jubiläen dabei sein, bei Schiffseinweihungen teilnehmen, einfach bei der High Society dabei sein. Mich persönlich kotzte so was an: diese Schleimer, Gecken und Stutzer. Außerdem gab es bei der so genannten High Society mehr Verbrecher als sonst wo.

Na ja, Ronja und ich einigten uns auf einen Mittelweg:

In Trantor wurde ein Kristallkomplex aufgebaut, der nur noch Energiezellen zur Produktion benötigte.
In Split Feuer wurde eine 1-MJ-Schildfabrik und eine Moskito-Raketen-Fabrik errichtet.
In Hafen der Ruhe und in Split Feuer bekam ich meinen Willen und baute dort jew. einen Drogenkomplex.

Daneben stellten wir drei Handelspiloten ein, bzw. es waren Lehrlinge, die noch angelernt und geschult werden mussten. Diese sollten aber nichts mit unseren Drogengeschäfte zu tun haben und wurden in weit entfernten Sektoren eingesetzt. Ich kann euch sagen, dass ist eine Arbeit, denen etwas beizubringen. Zum Glück kümmerte sich Ronja um diese Angelegenheit, wobei sie nach meiner Meinung, viel zu viel Aufmerksamkeit einem von denen widmete. Aber egal, sie war meine Freundin, aber trotzdem ein freier Mensch. Falls sie tatsächlich ein Verhältnis mit dem hätte, wäre es zu Ende mit Ronja. Nein, nicht ihr Tod oder so, vielleicht das von dem Typen, ja, aber ihr würde ich kein Haar krümmen.

Schließlich legten die Lehrlinge mit Erfolg die Universumshändlerprüfung ab und wurden fest angestellt. Sie machten gute Gewinne, mehr als manch eine Fabrik von mir. Später erfuhr ich auch etwas über diesen Typen und Ronja, und mir fiel ein Stein vom Herzen. Es war ihr jüngerer Bruder. Das hatte sie mir verschwiegen, damit ich nicht denken würde, dass Ronja weitere Familienmitglieder ins Unternehmen holen würde. Frauen und ihre Geheimnisse kann ich dazu nur sagen.

Aber auch andere Vorgänge im X-Universum verfolgte ich mit Interesse. Es waren gute aber auch traurige Nachrichten.

Die guten Nachrichten vorweg:

Genialen Softwareentwicklern, die unbekannt bleiben wollten, war es gelungen, neue Handelsbefehle für Stationen und Handelsfrachter zu entwickeln. Und das Beste daran war, dieses Software-Bonuspack konnte man sich kostenlos auf Handelsstationen herunterladen. Was bedeutete dies? …. Richtig: Es war bestimmt nicht von den Teladis entwickelt worden!

Und das Beste überhaupt war, dass ein neues Raketenabwehrsystem entwickelt worden war, welches mit Moskitoraketen arbeitete. Und was bedeutete dies? … Richtig: Unsere Moskitoraketenfabrik in Split Feuer kam mit der Produktion kaum nach, so dass die Fabrik sofort erweitert wurde.

Die andere interessante Nachricht war, dass eine Forschungsmission angekündigt worden war. Bala-Gi’s Forschungsmission. Und dass neue Raumschiffe entwickelt worden sind und eine spezielle eigene Handelsstation irgendwie zu erwerben war. Gute Nachrichten für Wahr!

Doch die Traurigen waren:

Viele Händler waren verschwunden. Man hatte schon lange nichts mehr von ihnen gehört. Es wurde viel spekuliert. Aber niemand wusste etwas Genaues.
Von einem anderen Händler hörte man hingegen sehr viel, sein Name war Siggy. Aber was man hörte, war, um es vorsichtig auszudrücken, merkwürdig. Man munkelte, dass er durch einen Unfall oder so, den Verstand verloren hätte oder gar wahnsinnig geworden wäre. Erst Geschichten über eine seltsame Insektenrasse, dann seine Geschichten, dass er der Herrscher über die Gemeinschaft der Planeten sei. Na ja, Schicksale in der Welt des X-Universums.

Wahrend ich so in meinen Gedanken versunken den Geschehnissen nachhing, ertönte die Stimme meines Bordcomputers und riss mich brutal in die Gegenwart zurück:

„Achtung, eines ihrer Schiffe wird angegriffen … Erzgürtel!“

Sofort war ich auf 180. Mein Adrenalinpegel schnellte in die Höhe: Es war der Frachter von Ronjas Bruder.
„Sprungsantrieb aktiviert, Sprungantrieb wird geladen, 10 % … 20 % …“

Hoffentlich komme ich nicht zu spät.

[…]

Back to top
View user's profile Send private message
00Siggy00





Joined: 09 May 2006
Posts: 139 on topic
Location: Recklinghausen
Thank you for registering your game
PostPosted: Thu, 7. Sep 06, 12:13    Post subject: Reply with quote Print

Hallo und sei gegrüßt Heimat, schön dich zu lesen. Smile Das mit dem König war reine Provokation. Very Happy
Nett was du dazu geschrieben hast, jetzt muß ich mich aus einer Geistigen Umnachtung rausschreiben. Smile Ok dann werd ich mal.
Wir flohen mit der 69 aus den Insektenschiff. Ich mußte, da ich sehr geschwächt durch die Unstände war, in eine Stasiskammer. Mein Gehirn musste sich wieder regenerieren. Es dauerte natürlich eine Zeit. Wärenddessen lenkte Brooke das Schiff flog nach Argon Prime ,obwohl das für sie sehr gefährlich war, wenn der Geheimdienst von ihrer Existens erfahren würde. Sie liefert mich in das Krankenhaus in der Handelsstation von A.P. ein. Sie setzt wähernd meiner Genesung den Beruf als Händler in den Argon Sektoren fort, um wieder etwas an Credites zu kommen. Wink

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail Yahoo Messenger MSN Messenger
00Siggy00





Joined: 09 May 2006
Posts: 139 on topic
Location: Recklinghausen
Thank you for registering your game
PostPosted: Thu, 7. Sep 06, 17:48    Post subject: Reply with quote Print

Eine lange Zeit verging bis ich wieder genesen war. Brooke hatte gut als Händler gearbeitet, und ist Besitzerin einer Blutbank geworden. Blut, syntetisches Blut, Gentechnisch hergestelltes Blut. Für alle Rassen des bekannten Universums wird hier konseviert, hergestellt und vermarktet. Allerdings ist hier auch ein kleiner eigennutz dabei. Sie selbst besitzt nun einen Xenon P Der Teufel weiß wie sie zu diesem Gefährt gekommen ist, der in der Geschwindigkeit etwas Modifiziert worden ist. Mit der Darkthunder fährt sie selber die Blutkonserven aus, wobei es sich meist um Notfälle handelt.. Zu ihrer Station gehören noch 4 weitere. Frachter vorallem Teladi Falken. Mit ihren 353 Ladeeinheiten und guten Verteidigungs eigenschaften, eigenen diese sich gut zur schnellen Auslieferung, von Blutkonserven. 4 Merkur Tranzporter mit Sprungantriebe pendeln zwischen den Handelsstationen, um die berwärten, und begehrten Konserven auszuliefern. Sogar Minelaus hat die Hilfe der Lycanerin in anspruch genommen, um einen General zu retten, der eine Seltene Boronische Blutgruppe hatte. Doch trotz alldem darf niemand die wahre Identität von Brooke erfahren. Die Argonen würden versuchen sie zu töten da ein Wesen dieser Art bei der Bevölkerung Angst und Schrecken verbreiten wird. Die urtümliche Angst, die in den Köpfen eingebrannt ist, als das Böse. Allerdings wenn man Sie als Gegner hat, kann man vom ableben ausgehen.
Ich selbst bin mit meiner Merkur auch wieder unterwegs. Hatte zuletzt Kristalle zum Sonnenkraftwerk in Erzgurtel gbracht. Mache nun Pause und bin in der dortigen Bar. Trinke eine Bionade auf das wohl von den alten Bekannten, die ich schon lange nicht mehr gesehen hatte. Mein Geld reicht nun aus, um mir eine eigene Silliziummine zu errichten und habe mir den Erzgürtel dafür ausgeguckt.

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail Yahoo Messenger MSN Messenger
00Siggy00





Joined: 09 May 2006
Posts: 139 on topic
Location: Recklinghausen
Thank you for registering your game
PostPosted: Fri, 8. Sep 06, 14:51    Post subject: Reply with quote Print

Einige wozuras war es so weit die Bürokratischen formalitäten sind erledigt. kontactiere Brooke sie soll eienen Mammuth organisieren, und die Bestellte Silliziummiene abholen lassen. Ich selber machr mich auf den Weg nach Erzgürtel.
Brooke erledigte den Auftrag wie gewohnt schnell und präziese, ohne viel geplänkel. Macht sich auf den weg. Der Treffpunkt, ist ein sehr ertragreichre Asteroid, der hoffendlich gute Gewinne gibt. Bald ist auch schon Brooke mit dem Mammuth im "schepptau" in Scannerreichweite. Ich gebe noch zusätzlich ein Navigationssignal von der 69 ab. Mein Laderaum ist voll mit Energiezelen, um nach Fertistellen der Station sofort genügend Energie zm arbeiten vorhanden ist.
Nach einigen Tagen ist es soweit die station kann in Betriebgenommen werden. Feuere ein Champusflasche aus einen Raketenschacht auf die Station. Stoneheart soll sie heißen. meine erste Station. Brooke und ich docken dort an. begeben uns in die Minibar in der dortigen Kantine und stoßen auf die neue Errungenschaft an.


_________________
Seid gegrüsßt, alle die im Weltraum leben Smile
Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail Yahoo Messenger MSN Messenger
00Siggy00





Joined: 09 May 2006
Posts: 139 on topic
Location: Recklinghausen
Thank you for registering your game
PostPosted: Mon, 2. Oct 06, 05:15    Post subject: Reply with quote Print

Schade, das keiner hier mit macht. falls das noch einer liest, hieh hat jemand ein aneres Forum aufgemacht mit dem namen TAGEBUCH. Ich fange dort neu an. wennjemand mit machen möchte, oder neugierig ist kannn ja mal dort mal reinschauen. Grüße euch alle hatt spaß gemacht. Sad Smile


_________________
Seid gegrüsßt, alle die im Weltraum leben Smile
Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail Yahoo Messenger MSN Messenger
Heimat





Joined: 06 Nov 2002
Posts: 104 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Tue, 21. Nov 06, 11:49    Post subject: Reply with quote Print

[…Fortsetzung…]

Der Sprung wurde durchgeführt und ich materialisierte im Sektor aus dem der Hilferuf von Ronjas Bruder abgegeben wurde und wurde Zeuge eines Weltuntergangs.

KHAAK überall KHAAK

Mein Radar erfasste mehrere Zerstörer, Träger und Schlachtschiffe der Khaak, ganz zu schweigen von etlichen Bombern und Scouts, die marodierend den Sektor durchstreiften. Was war hier los? Ein zweites Trantor? Wo war ich eigentlich hin gesprungen? Vor lauter Aufregung hatte ich gar nicht drauf geachtet.

Oh nein: Es war Erzgürtel!

Überall blitzten die Kyonen-Emitter auf und zerstörten ein Militärschiff der Argonen nach dem anderen. Sie hatten keine Chance. Die Übermacht war zu gewaltig. Nicht weit entfernt von mir, explodierte eine Station der Argonen und verursachte ein gigantisches Wetterleuchten. Die Explosion war so gewaltig, dass die Schockwelle meine Nova durchschüttelte und kurzfristig meine Instrumente verrückt spielten.

Wo war der Frachter mit Ronjas Bruder? In diesem Durcheinander aus Blips war kaum ein einzelnes Raumschiff auszumachen.

„Der Frachter mit Ronjas Bruder wurde geortet“, meldete sich mein Bordcomputer Hall. „Schilde sind weg, die Hülle zu 60 Prozent beschädigt.“
„Wo ist er?“ fragte ich in Panik.
„9 Kilometer entfernt, Vektor 12,2,-3 zu uns. Ich lege den Frachter auf die Zielerfassung“

Ich startete die Triebwerke und gab mit dem Nachbrenner Vollgas. Ich musste ihn aus dieser Hölle herausholen.

Vor mir tauchten plötzlich 5 Bomber mit drei dutzend Scouts auf, die es eindeutig auf mich abgesehen hatte.
„Hall“, schrie ich „mach die Hammerhai Rakete zum Abschuß bereit und feuer!“

Die Rakete schoß aus dem Raketenschacht und raste auf die Khaak zu, während ich eine 180°C-Wendung durchführte und die zweite Stufe des Nachbrenners zündete. Jeder der die zerstörerische Kraft einer Hammerhai-Rakete kennen gelernt hatte, der machte sich aus dem Staub. So dachten auch die Khaak und spritzten auseinander. Doch zu spät. Die Hammerhai traf auf einen Bomber und die Wucht der Explosion riss die Bomber und die Scout in den Tod.

Erneut setzte ich Kurs auf den Frachter, auf den weiterhin unaufhörlich die Laserstrahlen einprasselten und die Hülle dezimierte. Und dann war es soweit. Der Frachter explodierte und ich war nur noch 1000 Meter entfernt. sch****!

„Ein kleines Objekt driftet im All. Es ist ein Raumanzug“, meldete Hall.
Gott sei Dank! Ronjas Bruder war rechtzeitig ausgestiegen. Ich visierte den Raumanzug an und raste auf ihn zu. Laserstahlen fraßen sich in meinen Schild, die Khaak hatten ein neues Opfer gefunden.

Jetzt musste alles schnell gehen und zeitlich exakt aufeinander abgestimmt sein.
„Hall, aktiviere den Sprungantrieb und auf mein Kommando die Frachtluke öffnen.“
„Aber Heimat“, sagte Hall, „die Schilde sind dann deaktiviert, aber wir stehen unter Feuer.“
„Ja ich weiß, aber anders können wir Ronjas Bruder nicht an Bord holen.“

100 Meter, …, 50 Meter Entfernung zum Raumanzug. Sprung in 3 Sekunden. 20 Meter.

„Frachtluke auf!“ brüllte ich.
„Frachtraum enthält nun Sklaven.“, meldete Hall und eine zehntel Sekunde später zu ergänzen: „Sprung!“

Während der Sprungsequenz, die eigentlich zeitlos erfolgte, schossen mir folgende Gedanken durch den Kopf:

- die Meldung des Bordcomputers müsste geändert werden, ein Sklave war Ronjas Bruder bestimmt nicht;
- diese Aktion hatte mich eine stinkteure Hammerhai-Rakete gekostet und einen Superfrachter;
- und überhaupt, was hatte dieser Idiot überhaupt hier zu suchen und damit das Schiff und die Fracht gefährdet. Das gibt eine Standpauke, die sich gewaschen hat.

[…]

Back to top
View user's profile Send private message
00Siggy00





Joined: 09 May 2006
Posts: 139 on topic
Location: Recklinghausen
Thank you for registering your game
PostPosted: Wed, 22. Nov 06, 12:19    Post subject: Reply with quote Print

Boa cooler Beitrag. Laughing Diese woche kann ich meinen Rechner zur Reperatur bringen. Z.Z spiele ich wieder X2 auf meinen Laptop.
Habe eine neue Spielstory angefangen auch hier im Forum bei Tagebuch.
Smile das spiel hat so gut begonnen, das ich das wohl erstmal weiterspiele. Wink Grüße alle aus dem Uli Roh Forum.


_________________
Seid gegrüsßt, alle die im Weltraum leben Smile
Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail Yahoo Messenger MSN Messenger
Heimat





Joined: 06 Nov 2002
Posts: 104 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Thu, 11. Jan 07, 19:05    Post subject: Reply with quote Print

[… Hallo Leser und X-Fans,

weil leider keiner diesen Thread durch weitere Geschichtchen mehr ergänzt, und er so langsam in die Abgründe des Forums versinkt, werde ich zumindest was meine Geschichte angeht, also die Abenteuer von Ronja und Heimat im X-Universum, dieser ein literarisches Ende bereiten. Dies entspricht zumindest meinem Bedürfnis: Ich kann nicht einfach so sang und klanglos abtreten.
Nun habe ich vor einiger Zeit (so auf Seite 8 oder 9, keine Ahnung) schon mal ein Ende geschrieben. Hm, Problem: Wie könnte das neue Ende aussehen, ohne mir zu widersprechen? Ich glaube, ich habe eine Lösung gefunden… Very Happy ]

Monate des Handelns und Kämpfens lagen hinter mir, meine Komplexe liefen gut. Ich hatte mein Ziel erreicht. Ich war wieder Wer im X-Universum.
Ich war das Oberhaupt der größten - unter meiner Herrschaft vereinigten - Piratenfraktion. Viele Piraten-Sektoren wurden von mir kontrolliert und dutzende Unternehmen im Universum waren in irgendeiner Form von mir Abhängig: Sei es durch Schutzgeldzahlungen, oder einfach nur deswegen, weil ich das Kristallmonopol innehatte, vom Drogenmonopol ganz zu schweigen. Daneben hatte ich einige Sektoren von anderen Völkern gesäubert und dort schwere Rüstungsindustrie mit der notwendigen Infrastruktur aufgebaut, die meine Flotten ausrüsteten.
Und ich hatte andererseits den Spagat geschafft, was tut man nicht alles für die liebe Frau, in den Höchsten Adelskreisen hohes Ansehen zu genießen. Ronja kleidete sich in elegante Gewänder, schmückte sich mit dem wertvollsten Geschmeide, welches es gab, und … und … und.

Mein neuer Plan war, einen Xenon-Sektor von den Xenon zu säubern und so diesen Sektor für die Gemeinschaft der Planeten nutzbar zu machen, um so eine wichtige Handelsstraße zu ermöglichen (Natürlich Benutzung nur gegen Wegezoll!!). Diese Information, elegant über das BBS im Universum verbreitet, sorgte für Aufregung und Beifall und steigerte wiederum mein Ansehen.

Die Planungen und Vorbereitungen waren abgeschlossen. Eine gewaltige Flotte hatte sich im Sektor Schwarze Sonne versammelt. Es war ein beeindruckendes Bild. Eine solche geballte Kampfkraft war seit erdenklichen Zeiten nicht mehr an einem Ort versammelt gewesen und alles hörte auf mein Kommando.
Ich glitt mit meiner Hyperion, ein wundervolles Raumschiff, welches ich vom Priesterherzog erhalten hatte, an die Spitze der Flotte und gab den Befehl zum Sprung in den Xenon-Sektor. Als alle Raumschiffe zeitgleich in den Hyperraum verschwanden, wurde das Raum-Zeit-Gefüge erschüttert.

Innerhalb eines Wimpernschlages fielen wir im Xenon-Sektor ein. Die Schlacht, oder besser, das Gemetzel konnte beginnen. Ohne Vorwarnung eröffneten wir aus allen Geschützen das Feuer. Lichtblitze, Farben, Raumschiffe, Wrackteile, Raketen. Alles vermischte sich zu einem untrennbaren Ganzen. Vor mir tauchte ein Xenon LX auf. Mein erstes Opfer. Freudig aktivierte ich meine Laserbänke und begrüßte den Xenon mit einer Parade aus tödlicher Energie. Die ersten Salven prasselten auf das Schiff und ….

WAS WAR DAS? Auf einmal war alles wie eingefroren. Nichts bewegte sich mehr. Alles stand still. Ich riß meinen Steuerknüppel hin und her, doch ich bewegte mich nicht. Laserschüsse verharrten an Ort und Stelle. PANIK kam in mir hoch. WAR ICH TOT? War das der TOD? War ich von einer Hammerhai-Rakete getroffen worden? Sollte dies das Ende sein. ICH SCHRIE! Brüllte vor Furcht und Angst.

Auf einmal berührte mich eine Hand.

„Was ist mit Dir?“, fragte eine Stimme voller Sorge. Wem gehörte die Stimme, wer war hier in meiner Pilotenkanzel? Ich drehte mich um. Eine Frau stand da. WER war diese Frau? Wo war Ronja.
„Ronja!“, schrie ich.
„Ronja!?“, fragte diese Frau mit einem merkwürdigen Unterton in der Stimme. „Wer ist bitteschön RONJA“, sagte sie grimmig.

Ich schaute mich im Raum um. Wo war ich? Hier sah es nicht wie in meiner Pilotenkanzel aus. Im Gegenteil. Es sah ziemlich, ähm, bescheiden aus. Pizzakartons stapelten sich neben mir. Eine angebrochene Dose Cola stand auf einem Tisch. Durstig griff ich zu. Sie schmeckte - nein sie war - abgestanden. Igitt.

So langsam kamen meine Erinnerungen wieder. Ich war in meiner Wohnung. Die Frau war meine Freundin Sabine. Lange nicht so schön wie Ronja, dachte ich unwillkürlich.

AUA!

Die Frau hatte mich geschlagen.

„Du kannst ein richtiges A******** sein.“ meinte sie. (Mist, ich hatte ganz vergessen, dass sie auch einen Internetanschluß hat und dieses Forum kennt). „Geschieht Dir ganz recht!“

Ich schaute zum Bildschirm. Ein FREEZE. So ein Mist. Wenig später die Meldung. X3.EXE hat einen Fehler festgestellt… VERDAMMT.

„Komm endlich ins Bett.“, rief Sabine. „Du spielst jetzt schon seit 18 Stunden am Stück. ES reicht. Oder Du musst Dir eine andere Freundin suchen. Vielleicht diese Ronja, Dein Virtuelles Traumweib!!!! Dieses verdammte Spiel spielst Du jetzt schon seit einem Jahr! Reicht es nicht langsam! UND wer ist eigentlich diese Differix?!?!? HAST DU WAS mit der? WER ist dieser Kha’non, oder BurnIt, CBJ oder Helge oder Alex oder Martin Werner …? Und wieso zum Teufel…“

Ich schaltete den Rechner aus. Ich war müde, und Sabine keifte immer noch. Ich legte mich ins Bett und schaltete das Licht aus.

„Versprich mir, dass du endlich mit diesem schei… Spiel aufhörst.“, grummelte Sabine.
„Ja, ich verspreche es.“, entgegnete ich und Sabine kuschelte sich an mich.

Irgendwann wurden ihre Atemzüge gleichmäßig und ruhig. Sie war eingeschlafen.

Ich lag wach. Konnte irgendwie nicht schlafen. Ich überlegte, was könnte ich machen, nachdem ich den Xenon-Sektor gesäubert habe. Vielleicht mal in die Khaak-Sektoren einfallen. Vorsichtig stieg ich aus dem Bett, um Sabine nicht zu wecken. Meine Hand berührte den ON-Schalter des Computers. Mit der Maus klickte ich auf ein Logo: X³!

[… so, das war es. Grüße an alle!

EURE

HEIMAT]

Back to top
View user's profile Send private message
-Handon-





Joined: 24 Aug 2006



PostPosted: Wed, 31. Jan 07, 09:59    Post subject: Reply with quote Print

Hallo Heimat,

schade, daß du aufhörst hier rein zu schreiben. ich habe es immer gern gelesen was mit Ronja und dir so passiert. klasse fand ich auch wie du auf andere die hier was geschrieben haben, reagiert und in deine geschichte eingebaut hast. vorallem die story wo du ronja kennengelernt hast war stark. ebenso war klasse, wie du die entwicklung beim spiel (bonuspack, bala gi etc) eingebaut hast. oder der typ auf der piratenstation der dir den scripteditor öffnungscode für viel credits verkaufen wollte (thereschalbewings), und du ihn dann erschossen hast, weil du ihn für verrückt hieltest Laughing oder das paranidenrätzel mit den beiden türen und nur einer frage. ich hab echt gerätzelt und keine antwort gefunden.

und das keine anderen hier mehr reinschreiben finde ich auch blöd. ich bin selber leider nicht so gut im geschichten schreiben, sonst würde ich auch hier was erzählen.

irgendwie habe ich einen ratschlag für dich. Dieser treat hat über 12 seiten und wenn man deine geschichte lesen will, ist sie zerstückelt über die ganzen seiten verteilt. das ist unübersichtlich. vieleicht soltest du deine beiträge kopieren und einen eigenen treat hier aufmachen. oder mal eine eigenständige neue geschichte schreiben.

wie sagte das mädchen bei dem Film:"intervie mit einem vampir" so schön nach dem sie das erste mal blut getrunken hatte und dem schließe ich mich an:

ICH WILL MEHR

also bis bald

Handon

Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Post new topic Reply to topic Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Next
 
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You cannot download files in this forum
Control Panel
Login Data
The time now is Mon, 16. Jul 18, 02:47

All times are GMT + 2 Hours

[ Disclaimer / Impressum ] | [ Privacy Policy / Datenschutz ]

Board Security

Copyright © EGOSOFT 1989-2018
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Template created by Avatar & BurnIt!
Debug: page generation = 0.13840 seconds, sql queries = 29